F2000 Series | Reglement

Dieses Reglement gilt im Zusammenhang mit dem allgemeinen VR-Reglement.

§ 1 Meisterschaft

Die F2000 Series wird auf Basis von rFactor2 als Fahrer- und Teammeisterschaft ausgetragen.

§ 2 Eingesetzte Simulations-Software

Für die F2000 Series kommt die Software rFactor2 von Studio397 zur Anwendung.

§ 3 Obligatorische Konfiguration der Simulations-Software

Fahrer, die einen Umlaut (ä, ö, ü) oder sonstige Sonderzeichen (ß) in ihrem Namen tragen, sind dazu verpflichtet, den Namen in der Simulation entsprechend anzupassen, d.h. ä -> ae, ö -> oe, ü -> ue, ß -> ss.

§ 4 Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind alle Fahrer.

§ 5 Anmeldung

Die Anmeldung zur Serie erfolgt über das Portal. Eine Anmeldung zur Serie ist auch während der laufenden Saison jederzeit möglich.

§ 5.1 Grideinteilung

Die F2000 Series besteht aus einem (1) Grid mit max. 30 Fahrern. Als Fahrer- und Teammeisterschaft ausgetragen ist die Teilnahme an der F2000 Series sowohl als Einzelfahrer wie auch (optional) als Teamfahrer möglich.

§ 5.2 Teams

Ein Team besteht aus mindestens einem und maximal zwei Fahrern. Ersatzfahrer bei Verhinderung eines Fahrers sind nicht vorgesehen.

§ 5.2.1 Teamwechsel/-austritt/-beitritt

Fahrer können ihr bisheriges Team während der Saison verlassen und auch einem anderen Team beitreten. Ein Teamwechsel ist innerhalb der Saison allerdings nur einmalig zulässig. Möglicherweise für das alte Team bis zum Austritt eingefahrene Punkte bleiben diesem Team erhalten. Fahrer, die in der laufenden Saison erstmals für die Teamwertung genannt werden, werden ab dann sofort in der Teamwertung berücksichtigt.

§ 5.3 Ausscheiden aus der Serie

Ein Fahrer kann auf eigenen Wunsch jederzeit aus der F2000 Series ausscheiden. Bei mehr Anmeldungen als Startplätzen scheidet ein Fahrer außerdem automatisch nach 4 entschuldigten oder 2 unentschuldigten Nichtteilnahmen aus bzw. wechselt auf die Warteliste.

§ 6 Kalender

Preseason: 30.01 Botniaring Short

Lauf 01: 13.02 Virginia South
Lauf 02: 27.02 Lime Rock NC
Lauf 03: 13.03 Putnam Park
Lauf 04: 27.03 Atlanta Motorsports Park
Lauf 05: 10.04 Donington National
Lauf 06: 24.04 Crystal Palace
Lauf 07: 08.05 Oulton Park International NC
Lauf 08: 22.05 Zolder
Lauf 09: 05.06 Zandvoort Club
Lauf 10: 19.06 TBA

§ 7 Rennbedingungen

Es werden folgende Servereinstellungen verwendet:

Schaden: 60%
Technische Defekte: Servereinstellung "Normal"
Setups: Frei
Startzeit (ingame): wird im Briefing zum jeweiligen Event bekanntgegeben
Zeitbeschleunigung, Reifen- und Spritverbrauch: "Normal"
Reconnaissance Lap: Nein
Formation Lap: Nein
Startform: Stehend
Autokupplung: Ja
ABS: Nein
TC: Nein
Fahreransicht: Cockpit

§ 7.1 Wetter

In allen offiziellen Sessions (vgl. § 8) werden mithilfe des "rfactor2 Weather Tools" in Echtzeit Wetterdaten von der realen Rennstrecke bzw. der der Rennstrecke nächstgelegenen, geeigneten Wetterstation in den Server eingespielt.

Wenn anhand der Wettervorhersagen die zu erwartenden Temperaturen am Rennabend unter 10°C liegen könnten, werden die tatsächlichen Temperaturen mithilfe der Funktion 'Temperature offset' um einen vor dem Event festzulegenden Wert erhöht, um fahrbare Verhältnisse sicherzustellen. Die Prüfung der Wettervorhersage und eine ggf. notwendige Anpassung finden 24 bis 48 Stunden vor dem jeweiligen Event statt. Die Höhe einer möglichen Anpassung wird im Briefingthread bekanntgegeben

Der Briefingthread enthält ebenso einen Link zu einem Wetter Forecast (Wettervorhersage). Die dort einsehbaren Vorhersagen bzw. aktuellen Werte bieten jedoch allenfalls eine Orientierung. Eine Garantie hinsichtlich der Übereinstimmung zwischen den dortigen Angaben und den Bedingungen auf dem Server gibt es nicht.

§ 7.2 Real Road

Beim ersten Laden der neuen Strecke wird ein Real-Road-Preset geladen, welches etwa mittleres Grip-Niveau aufweist, anschließend wird die Real-Road-Konfiguration auf Autosave umgestellt. In Folge dessen werden bei jedem Session-Wechsel die Gripverhältnisse gespeichert und beim Laden der neuen Session eingespielt. Damit soll ein der Realität nahe kommendes Wechselspiel von Gripverhältnissen gewährleistet werden.

§ 7.3 Rejoin

Der Server ist so eingestellt, dass in der Rennsession ein Rejoinen möglich ist. Die Nutzung dieses Features ist nur nach einem Disconnect zulässig. Die Rejoin-Funktion ist so konfiguriert, dass der letzte bekannte physische Zustand des Fahrzeugs (Karosserie, Aufhängung) vor einem Verbindungsabbruch beim erneuten Betreten des Servers wiederhergestellt wird. Tritt ein Disconnect nach einem Unfall auf dem Weg zur Box auf, ist ein Rejoinen daher ebenfalls zulässig. Eine Reparatur wird allerdings erst nach einer weiteren absolvierten Runde und erneutem Ansteuern der Box durchgeführt. Diese Runde ist mit äußerster Sorgfalt und unter Vermeidung jeglicher Behinderung anderer Fahrer zu absolvieren. Nicht zulässig ist ein Rejoinen hingegen nach Verlassen des Fahrzeugs durch Drücken der ESC-Taste (oder alternativer Befehlsbelegung) sowie in dem äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass ein Disconnect während einer Reparatur auf dem eigenen Boxenplatz auftritt, da sich auf diesem Wege ein Zeitvorteil gegenüber einer regulären Reparatur erschlichen werden könnte. Rejoins im Rennen werden durch die Reko auf Einhaltung dieser Regelungen hin überprüft. Eine Zuwiderhandlung gegen das Rejoinverbot nach ESC-Nutzung oder Disco auf dem eigenen Boxenplatz bei beschädigtem Fahrzeug zieht eine Disqualifikation des betreffenden Fahrers vom jeweiligen Event nach sich.

§ 8 Briefing

Im Briefing werden eventspezifische Regelungen bekannt gegeben. Das Briefing erscheint spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Rennen im F2000 Series-Unterforum.

§ 9 Sessions

§ 9.1 Zeitlicher Ablauf

19.00 - 20.15 Freies Training (75 Min.) (Join-Phase)
20.15 - 20.30 Qualifikation (15 Min.)
20.30 - 20.35 Warmup 1 (5 Min.) (Join-Phase)
20.35 - 20.55 Rennen 1 (20 Min.)
20.55 - 21.00 Warmup 2 (5 Min.) (Join-Phase)
21.00 - 21.20 Rennen 2 (20 Min.) (Top10 gemäß Ergebnis Rennen 1 reversed)
21.20 - 21.25 Warmup 3 (5 Min.) (Join-Phase)
21.25 - 21.45 Rennen 3 (20 Min.) (Top10 gemäß Ergebnis Rennen 2 reversed)

Die Uhrzeiten entsprechen Näherungswerten.

§ 9.2 Gültigkeit der Veranstaltung

Durch technisch bedingten Nachlauf von einigen Minuten nach dem offiziellen Ende der jeweiligen Sessions verschiebt sich der Beginn der darauffolgenden Sessions entsprechend. Dies hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der Veranstaltung.

Sollte es jedoch im Laufe der Veranstaltung - aus welchen Gründen auch immer - zu Verzögerungen von 30 Minuten oder mehr gegenüber dem offiziellen Zeitplan kommen, so ist die Veranstaltung nicht zu werten.

§ 9.3 Freies Training

Das freie Training dient den Fahrern zum Betreten des Servers sowie zum Einfahren und Testen. Die Session hat keine Auswirkungen auf jedwede Wertung.

§ 9.4 Qualifikation / Bestimmung der Startreihenfolge

§ 9.4.1 Generelles

Während der Qualifikation darf nur auf dem eigenen Boxenplatz das Fahrzeug verlassen oder resettet werden (durch ESC-Taste oder alternative Befehlsbelegung). Ausnahmen gelten nur zur akuten Vermeidung von Behinderungen anderer Fahrer durch ein zu stark beschädigtes Fahrzeug. Eine Wiederaufnahme der Qualifikation ist nach Verlassen oder Resetten des Fahrzeugs außerhalb der eigenen Box jedoch in jedem Fall ausgeschlossen. Eine Zuwiderhandlung wird mit einer Qualifikationssperre im nächsten Rennen, an dem der Fahrer teilnimmt, geahndet. Eine Zuwiderhandlung im letzten Rennen der Saison oder durch Nichtteilnahme am letzten Lauf nicht abgesessene Qualifikationssperren werden in Punktstrafen umgewandelt.

§ 9.4.2 Startaufstellung für das Rennen

Das Qualifikationstraining mit einer Dauer von 15 Minuten dient zur Ermittlung der Startreihenfolge des Rennens.
Für die Rennen 2 & 3 werden die Top10 gemäß des Ergebnisses des vorherigen Rennens umgekehrt.

§ 9.5 Warmup

Das Warmup kann für letzte Testfahrten vor dem Rennen sowie erneut zum Betreten des Servers genutzt werden. Fahrer, die die Qualifikation verpasst haben dürfen dem Server beitreten und am Rennen, vom Ende des Feldes startend, teilnehmen.

§ 9.6 Rennen

Es werden je Veranstaltung 3 Rennen über eine Distanz von jeweils 20 Minuten gefahren. Für das Rennen werden Meisterschaftspunkte gemäß des Wertungsschlüssels (§ 10.1) vergeben.

§ 9.6.1 Start

Der Start erfolgt stehend ohne Einführungsrunde.

§ 9.6.2 Verhalten nach Rennende

Die Fahrer werden gebeten, die Inlap nach Rennende aus eigener Kraft zurück in die Box zu fahren. Bei Zuwiderhandlung wird keine Strafe erteilt, die Einhaltung wird als Bestandteil des Gentlemen Agreement angesehen.

§ 9.6.3 Massendisconnect/Serverabsturz

Bei einem Massendisconnect (fünf oder mehr Fahrer verlieren zeitgleich die Verbindung zum Rennserver) bzw. Serverabsturz wird das Event folgendermaßen weitergeführt:

Bei einer absolvierten Renndauer bis 10 Minuten wird das Rennen mit voller Renndistanz neu gestartet.
Bei einer absolvierten Renndauer von mehr als 10 Minuten wird nicht neu gestartet.
In allen drei Fällen gilt die reguläre Punktewertung gemäß § 10.

Nach einem großen Startunfall gibt es keinen Rennabruch bzw. Neustart.

§ 10 Wertung

Der Fahrer mit den meisten Punkten am Ende der Saison ist "F2000 Series Meister". Das Team mit den meisten Punkten am Ende der Saison ist "F2000 Series Team-Meister". Bei Punktgleichheit ist der Fahrer/das Team mit den meisten Siegen der Meister. Sollte auch die Zahl der Siege identisch sein, werden weitere im Motorsport übliche Kriterien herangezogen.

§ 10.1 Wertungsschlüssel

Punkte werden für die Endplatzierung in den Rennen nach folgendem Wertungsschlüssel an Fahrer vergeben, die mindestens 75% der Renndistanz des Laufsiegers zurückgelegt haben:

Platzierung

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

Punkte

30

26

23

20

18

16

15

14

13

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

§ 10.2 Fahrerwertung

Für die Gesamtwertung wird, ausgehend von der Maximalanzahl an Veranstaltungen (10 Events), das schlechteste Eventergebnis eines Fahrers gestrichen.

§ 10.3 Teamwertung

Bei jeder Veranstaltung fließen die Eventergebnisse der Fahrer eines Teams im jeweiligen Rennen in die Teamwertung ein. Ein Streichergebnis in der Teamwertung ist nicht vorgesehen.

§ 11 Strafen

Für die im allgemeinen VR-Reglement unter § 5.3 festgelegten Strafkategorien gelten in der Serie folgende Punktstaffelungen:

Verwarnung: 0 bis 1 Punkt
Leichtes Vergehen: 2 bis 5 Punkte
Mittleres Vergehen: 6 bis 10 Punkte
Schweres Vergehen: 11 bis 15 Punkte

Abweichend von § 5.3 im allgemeinen VR-Reglement werden die folgenden Vergehen auch ohne vorherigen Protest bestraft und mit nachfolgendem Strafenmaß geahndet:

Cutting in der jeweils schnellsten Runde eines Fahrers in der Qualifikation: Dem Fahrer stehen beim nächsten Event, an dem dieser teilnimmt, in der Qualifikation insgesamt nur drei Runden zur Verfügung (Outlap, Hotlap, Inlap). - Sollte es in diesem Zusammenhang zu mehr als 3 Vorfällen in einer Saison kommen, wird die Strafe für das nächste Event, an dem der Fahrer teilnimmt, auf eine Qualifikationssperre erhöht.
Fahrer verlässt nach 'ESC'-Nutzung in der Qualifikation erneut die Boxengasse: Qualifikationssperre beim nächsten Event, an dem der Fahrer teilnimmt.
Chatten in Qualifikation oder Rennen: 5 Strafpunkte.
Zuvor genannte Strafen, die im letzten Event eingefahren und/oder nicht abgeleistet werden, werden in Punktstrafen umgewandelt.

§ 11.1 Cutting-Definition in Ergänzung zum allgemeinen VR-Reglement

Es darf sich kein Vorteil durch Abkürzen verschafft werden. Es müssen sich zu jeder Zeit mindestens zwei Reifen innerhalb bzw. auf der die Strecke begrenzenden weißen Linie befinden.

Möglicherweise hiervon abweichende streckenspezifische Regelungen können vor dem jeweiligen Event im Ermessen der Admins festgelegt und im Eventankündigungsthread bekannt gegeben werden.

§ 12 Fahrzeug

Einsatzfahrzeug ist der USF2000 von Studio 397.

§ 12.1 Fahrzeuglackierungen

Fahrzeuglackierungen können von den von Studio 397 bereitgestellten Skins genommen werden. Wer dennoch mit seiner eigenen Lackierung starten möchte, kann über den rF2 Skin-Transfer seine eigene Lackierung ingame hochladen.

§ 12.1.1 Designvorgaben

Das Design soll sich an der im Motorsport üblichen Gestaltung von Rennwagen orientieren.

§ 12.1.2 Rechte und Copyrights

Mit dem Hochladen bzw. Bereitstellen der Fahrzeuglackierung sichert der Fahrer der VR zu, dass er die Rechte an sämtlichen verwendeten Logos besitzt bzw. die Erlaubnis zu deren Nutzung. Der Einreichende eines Designs räumt der VR das Recht zur Nutzung des Designs ohne Einschränkung ein.

SERVER

0/30
ACOS#1 VRLsociety #VRL24h trackcycle
TrainingBuddh International Circuit - GP
0/70
ACOS#2 VRLsociety #nordschleife training
TrainingNordschleife - VR24H
0/80
ACOS#3 VRLsociety #road america training
TrainingRoad America - GP
0/40
virtualracing.org #1 GTM
TrainingCircuito de Jerez
0/30
virtualracing.org #2 GTO
TrainingBridgehampton
0/40
virtualracing.org #3 FS
TrainingAtlanta Motorsports Park
0/40
virtualracing.org #4 VRLSM
TrainingSilverstone
0/40
virtualracing.org #5 F1 86
TrainingF1 1988 Tracks
0/32
virtualracing.org#4 GTC Training Standard
TrainingDubai Autodrome - Grand Prix Circuit
0/33
virtualracing.org#5 GTC Training A
TrainingDubai Autodrome - Grand Prix Circuit
0/33
virtualracing.org#6 GTC Training B
TrainingDubai Autodrome - Grand Prix Circuit
0/33
virtualracing.org#7 GTC Training C
TrainingDubai Autodrome - Grand Prix Circuit
0/30
virtualracing.org#10 ALT Training
TrainingKyalami - Grand Prix Circuit 1961-87
0/30
virtualracing.org#11 FAC Training
TrainingCircuit de Spa-Francorchamps - Grand Prix
0/64
virtualracing.org#12 VRLN Training
TrainingNordschleife - VLN
0/70
virtualracing.org#13 VRLN VR3T Training
TrainingNordschleife - VLN
0/30
virtualracing.org#19 TWC Training
TrainingAutodromo Vallelunga - Classic
0/30
virtualracing.org#20 TWC Training Lauf 4
TrainingAutodromo dell’Umbria - Full Course
0/31
virtualracing.org#23 VRCO Grid1
TrainingAutodromo Enzo e Dino Ferrari - GP
0/30
virtualracing.org#24 VRCO Grid2
TrainingAutodromo Enzo e Dino Ferrari - GP
0/30
virtualracing.org#25 VRCO Training
TrainingAutodromo Enzo e Dino Ferrari - GP
1/60
virtualracing.org#26 VRL24H Warmup 1
TrainingRoad America - GP
0/60
virtualracing.org#27 VRL24H Warmup 2
TrainingRoad America - GP
0/80
virtualracing.org#28 VRL24H Road America Night Training
TrainingRoad America - GP
0/32
virtualracing.org #1
Mid-Ohio Sports Car Course - Chicane
0/32
virtualracing.org #2
Indianapolis Motor Speedway - Grand Prix
0/32
Virtualracing.org #3
Autodromo Enzo e Dino Ferrari - GP
0/30
virtualracing.org #7 - VR3E Wintercup
Hockenheimring - Grand Prix
0/32
Virtualracing.org #4 - VRTCC
Verschiedene Strecken
0/36
Virtualracing.org #5 - VRGT3
Indianapolis Motor Speedway - Grand Prix
0/32
Virtualracing.org #6 - VRTM Training
Autodromo Enzo e Dino Ferrari - GP