VRGT3 Reglement

Stand 03.02.2024

Zusätzlich zu diesem Reglement gilt das Allgemeine VR-Reglement.

§1 Teilnahme

§1.1 Qualifikation
§1.1.1 Die VRGT3 ist eine geschlossene Liga. Die Teilnahme ist nur über eine Anmeldung im Portal möglich.
§1.1.2 Die Kriterien zur Startplatzvergabe während der Preseason sind der Saisonankündigung zu entnehmen.
§1.1.3 Während der Saison ist die Qualifikation zur VRGT3 bis zum 8. Event möglich. Sind nicht alle Plätze belegt, ist nach einer erfolgreichen Teilnahme an einem der Trainingsläufe ein direkter Einstieg möglich, sofern Plätze im Grid frei sind. Andernfalls existiert eine Warteliste (siehe Wartelistenreglung), die das Nachrücken regelt. Ein Nachrücken in die VRGT3 ist dabei nur möglich, wenn ein Stammfahrer ausscheidet.

§1.2 Grideinteilung
§1.2.1 Die VRGT3 besteht aus maximal 36 Fahrern.
§1.2.2 Die Besetzung der Grids erfolgt gemäß der Kriterien in der Saisonankünigung
§1.2.3 Entfällt
§1.2.4 Entfällt
§1.2.5 Ein Ligaausstieg eines Teilnehmers führt zum Nachrücken eines Wartenlistenfahrers.

§1.3 Ausscheiden
§1.3.1 Ein Fahrer kann auf eigenen Wunsch aus der VRGT3 ausscheiden.
§1.3.2 Ein Fahrer scheidet nach 3 entschuldigten oder 2 unentschuldigten Nichtteilnahmen pro Saison automatisch aus bzw. wechselt auf die Warteliste. Eine Absage der Rennteilnahme muss seitens des Fahrers bis zum Renntag 17:30 Uhr erfolgt sein. Eine Nichtteilnahme ohne Absage kann zu einer Strafe führen (siehe Strafen).
§1.3.3 Ein ausgeschiedener Fahrer behält seine Punkte und wird weiter in der Wertung geführt sofern er mehr als 0 Punkte hat.
§1.3.4 Sollte ein Fahrer gemäß §1.3.1 aus der Liga ausscheiden, so ist eine Rückkehr in die aktuelle Saison nicht möglich.

§1.4 Die Warteliste
§1.4.1 Sollten Teilnahmeabsagen (siehe 1.3.2) für ein Rennen vorliegen, werden freie Startplätze entsprechend aus der Warteliste aufgefüllt.
§1.4.2 Fahrer der Warteliste sind ebenfalls verpflichtet, sich vor einem Rennen abzumelden, falls Ihnen die Teilnahme nicht möglich ist. Sollte ein Fahrer der Warteliste einen Startplatz bekommen, dann aber unentschuldigt nicht antreten, wird er ans Ende der Warteliste gesetzt.
§1.4.3 Die Reihenfolge der Warteliste erfolgt gemäß der Kriterien in der Saisonankündigung. Fahrer, die sich erst im Verlauf der Saison anmelden, werden gemäß des Anmeldedatums ans Ende der Liste gesetzt.
§1.4.4 Wartelistenfahrer werden normal im VRGT3 Grid geführt und sind dort als aktive Fahrer markiert. Die eigentliche Warteliste kann in den Eventdetails des jeweiligen Events eingesehen werden. Es dürfen nur Fahrer den Server betreten, die in den Eventdetails unter der Fahrerliste zu finden sind. Fahrer, die sich abgemeldet haben oder auf der Warteliste stehen, dürfen den Server NICHT betreten.
Wartelistenfahrer können in den Eventdetails ab 17:30 Uhr am Eventtag schauen, ob es Absagen geben hat und sie ins Grid gerutscht sind.

§1.5 Gaststarter
§1.5.1
Ein Gaststart ist im entsprechenden Liverythread anzumelden. Außerdem ist eine Anmeldung für die Serie im Portal notwendig.
§1.5.2 Gaststarts sind bis zum einschließlich 8. Event der Saison möglich.
§1.5.3 Der Gaststarter muss an dem entsprechenden Trainingsrennen vor dem eigentlichen Wertungslauf teilgenommen haben, es sei denn er unterliegt den folgenden Ausnahmen!
- der Gaststarter hatte in der aktuellen Saison oder in der Vorsaison schon einen Einsatz als Gaststarter
- der Gaststarter hatte in der letzten Saison einen festen Startplatz
Eine Teilname am entsprechenden Trainingsrennen ist für diese Fahrer nicht notwendig, wird aber immer empfohlen!
§1.5.4 Gaststarter werden in den Ergebnissen geführt, sind aber nicht Punkteberechtigt.

§2 Teams

§2.1 Teamzusammensetzung
§2.1.1 Ein VRGT3 Team besteht aus 2 Fahrern, die in der selben Klasse (GT3 oder GT4) antreten. Bei größeren Teams können bzw. müssen Subteams gebildet werden.

§2.2 Fahrzeug
§2.2.1
Alle Fahrer dürfen nur mit dem vor Saisonbeginn ausgewählten Fahrzeug fahren. Die erlaubten Fahrzeuge können der Saisonankündigung entnommen werden.
§2.2.2 Ein Fahrzeugwechsel innerhalb der Saison ist nicht vorgesehen. Sollte jedoch ein Fahrer mit seiner Fahrzeugwahl absolut unglücklich sein, so ist es möglich einmalig das Fahrzeug zu wechseln. Um Fahrzeugwechsel aus taktischen Gründen zu unterbinden, werden dafür 50 Punkte vom Punktekonto abgezogen
§2.2.3 Die Rennleitung kann in der Sommerpause einen einmaligen straffreien Fahrzeugwechsel für alle Fahrer erlauben wenn es entsprechende Änderungen an der Simulation gibt (Weitreichende Anpassung der BoP, Release von neuen Fahrzeugen). Dies wird in der Saisonankündigung im Forum bekannt gegeben.
§2.2.4 Die Mitglieder eines VRGT3 Teams dürfen unterschiedliche Fahrzeugmarken wählen.

§2.3 Teamwechsel/-abgang/-beitritt
§2.3.1 Ein Wechsel des Teams bzw. der Beitritt zu oder der Abgang aus einem Team ist auch während der Saison möglich. Hierbei müssen die Meldefristen unter §2.4 eingehalten werden.
§2.3.2 Wechselt ein Fahrer von einem Team in ein anderes, so bewirkt das eine Wertungssperre für ein Event. Der Fahrer kann dann beim kommenden Event nur Punkte für die Fahrermeisterschaft aber nicht für sein neues Team einfahren. Das Gleiche gilt auch für den Wechsel eines Fahrers zwischen Subteams eines großen Teams.
§2.3.3 Fahrer, die bei dem Event vor der Meldung zu keinem (anderen) Team gehört haben, werden sofort mit in die Teamwertung einbezogen.

§2.4 Teammeldung
Die jeweilige Teamzusammensetzung muss bis Freitag (23:59 Uhr) vor dem Wertungslauf feststehen und in dem entsprechenden Thread im VRGT3 Forum gemeldet worden sein. Teamänderungen, die nach dieser Meldefrist erfolgen, haben keine Auswirkungen auf die Wertung. Ändert sich die Zusammensetzung von Rennen zu Rennen nicht, ist keine erneute Meldung notwendig.

§2.5 Teamumbennenung
Teamnamen sind grundsätzlich zu Beginn der Saison bei der Meldung von dem Teamchefs festzulegen. Eine Änderung während der Saison ist nur in Ausnahmefällen und in Absprache mit der Ligaleitung zulässig. Hierbei muss der ursprüngliche Teamname weiterhin zumindest teilweise geführt werden, jedoch wäre es erlaubt einen möglichen Sponsor zum Teamnamen hinzuzufügen. Soll der Teamname vollständig geändert werden, so muss eine Neuanmeldung erfolgen und das Team startet bei 0 Punkten. Dies soll verhindern, dass ein Sponsor sich eine Meisterschaft "erkauft".

§3 Rennablauf

§3.1 Renntag / Renntermine
Die VRGT3 wird am Sonntag im 4-Wochen-Rhythmus ausgetragen. Organisierte VRGT3-Trainingsrennen finden am Sonntag vor dem offiziellen Ligarennen statt. Die Renntermine können im Portal eingesehen werden.

§3.2 Rennformat / Zeitablauf
Ein VRGT3 Event besteht aus einem Rennen mit vorherigen Practice- und Qualifiying-Session. Die Renndauer, bzw. der Zeitplan ist der Saisonanküdigung zu entnehmen.
Der zeitliche Ablauf ist stark an die technischen Möglichkeiten gekoppelt. Änderungen sind jederzeit möglich.

§3.3 Regelwerk Rennen
§3.3.1 Regeln zum Verhalten auf der Strecke finden die Fahrer im Strafenkatalog des allgemeinen VR-Reglements insbesondere unter §5 Strafen..
§3.3.2 Alle Fahrer verpflichten sich dieses Reglement zu lesen und sich auf der Strecke entsprechend zu Verhalten.
§3.3.3 Verstöße werden entsprechend §5 des VR-Reglements bzw. §3.7 des Serienreglements bewertet und entsprechend §4.3.4 des Serienreglements sanktioniert

§3.4 Qualifikation
§3.4.1 Während der Qualifikationssitzung kann jeder Fahrer so viele Runden fahren, wie es ihm möglich ist. Die schnellste seiner Runden ist ausschlaggebend für seine Startposition im Rennen.
§3.4.2 Ein Qualifikationsversuch der Qualifikationssitzung besteht aus einer Out-Lap, einer oder mehrerer gezeiteten Runden und einer In-Lap. Das heißt, dass jeder Fahrer bei jedem Versuch immer wieder aus eigener Kraft zurück an seine eigene Box fahren muss. Ausgenommen ist hier das Sessionende. Ist also ein Fahrer während des Sessionendes noch auf der Strecke, zählt der Versuch als regulär beendet.
§3.4.3 Während der Out-Lap und In-Lap dürfen Fahrer auf einer fliegenden Runde nicht behindert werden. Befinden sich beide Fahrer auf ihrer fliegenden Runde so sind diese Gleichberechtigt und eine Bestrafung entsprechend §3.3.9 des allgemeinen Reglements ist nur bei Vorsatz möglich.
§3.4.4 In der Box ist das Speed Limit zu beachten!

§3.5 Rennstart
§3.5.1 Der Beginn der Rennsession erfolgt automatisch nach dem Ende der Qualifikation und einer Garagenphase (Anpassen des Setups/Tankinhalts) von 60 Sekunden.
§3.5.2 Der Rennstart erfolgt generell in einem fliegenden Start.
§3.5.3 In Abweichung zum Allgemeinen Reglement erfolgt in der VRGT3 eine automatische Sichtung der Startphase durch die Reko. Der Bereich dieser automatischen Sichtung wird vor dem Rennen durch die Admins im jeweiligen Vorbereitungs-Thread im VRGT3-Forum angegeben. Für Vorfälle in diesem Streckenabschnitt brauchen und sollen keine Proteste eingereicht werden.

§3.6 Ablauf Fliegender Start: (entfällt)

§3.7 Strafen bei Vergehen in der Einführungsrunde / bei Rennstart (entfällt)

§3.8 Rennbedingungen
§3.8.1 Die Servereinstellungen können der Saisonankündigung entnommen werden. Die Race Finish Duration kann abhängig von der Streckenlänge erhöht werden, sodass es jedem Fahrer möglich ist seine letzte Rennrunde zu Ende zu fahren.
§3.8.2 Das Training findet am Vormittag, die Qualifikation am Mittag und das Rennen am Nachmittag statt.

§3.9 Rennabbruch
§3.9.1 Bei technischen Problemen, die verhindern, dass der Rennablauf in dem unter §3 vorgegebenen Rahmen abläuft (Steam- oder Serverprobleme), wird das Admin Team bis spätestens 19:30 Uhr die Entscheidung über einen Rennabbruch treffen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind alle Fahrer dazu verpflichtet, online zu bleiben und sich im Forum über die Entscheidung zu informieren.
§3.9.2 Kommt es während des Eventablaufes zu einem Serverabsturz oder vergleichbaren Schwierigkeiten, kann der Admin in Abhängigkeit vom Zeitpunkt (nach der Qualifikation - erstes Rennviertel) einen Neustart noch am gleichen Abend ansetzen. In dem Fall sieht der veränderte Eventablauf wie folgt aus:
· 10 Minuten Practice
· 5 Minuten Qualifying (fliegend)
· Rennen

§3.10 Fahrzeugbeleuchtung
Entgegen den Bestimmungen im allgemeinen VR-Reglement darf das Licht ein- oder ausgeschaltet sein. Während des Qualifyings darf Fahrern in ihrer Out- oder Inlap durch Lichthupe signalisiert werden, dass man sich auf einer schnellen Runde befindet. Das gleiche gilt für Überrundungen für den Überrundenden.

§3.11 Einsatz von ESC im Rennen
§3.11.1 Nach einem schweren Unfall oder Fahruntüchtigkeit aus anderen Gründen (z.B. technischer Defekt an der Hardware) muss die Strecke durch Drücken von "ESC->Zurück in die Box" verlassen werden, um anderer Fahrer nicht zu gefährden. Das gleiche gilt für die Qualifikation.
§3.11.2 Wurde einmal mittels ESC die Strecke verlassen, darf sie nicht mehr wieder befahren werden. Andernfalls wird der Fahrer für dieses Rennen disqualifiziert.

§3.12 R3E Penalty System
§3.12.1 Das R3E Penalty System kommt nur indirekt zum Einsatz. Durch technische Mittel gemäß §3.3.2 (3) des allg. Reglements werden Tracklimitverstöße, die die Simulation feststellt, zusammenaddiert. Jeder Verstoß zählt 1 Punkt.
Bei erreichen der Punktegrenze, wird von der Simulation eine Drive Through Penalty ausgesprochen.
Die Punktegrenze beträgt ein Drittel der Renndistanz in Minuten.
Gröbere Verstöße wie Überholmanöver außerhalb der Streckenbegrenzung können unabhängig davon weiterhin protestiert werden.
Die Streckenbegrenzung ist im allgemeinen VR-Reglement beschrieben. Diese Begrenzung darf nur verlassen werden, um einen Unfall zu vermeiden.
§3.12.2 Ungültige Runden im Qualifying werden automatisch nicht gewertet.
§3.12.3 Das R3E Flaggensystem kommt nur visuell zum Einsatz. Das bedeutet, dass Flaggensignale gezeigt werden, Missachtung aber zu keiner automatischen Strafe durch die Simulation führt. Trotzdem ist auf eine regelgerechte Fahrweise und insbesondere gelbe und blaue Flaggen zu achten.

§3.13 Boxenstop
§3.13.1 Die VRGT3 ist von der Rennlänge darauf ausgelegt, dass jeder Fahrer mindestens einmal an die Box fahren muss. Bei diesem Boxenstop müssen die Reifen (mindestens 2) innerhalb des Boxenstopfensters gewechselt werden. Es muss nicht getankt werden, wenn es nicht erforderlich ist.
§3.13.2 Die Serveroption für einen verpflichtenden Boxenstop ist eingeschaltet.
§3.13.3  Eine Nichtbeachtung des Pflichtstops führt zu einer automatischen Disqualifikation durch die Simulation.

§4 Wertung

§4.1 Wertungspunkte

Platzierung Punkte
1 50
2 42
3 38
4 35
5 32
6 29
7 26
8 23
9 20
10 17
11 15
12 13
13 11
14 9
15 7
16 5
17 4
18 3
19 2
20 1

§4.2 Mindestrenndistanz
Punkte gemäß §4.1 erhält ein Fahrer nur, wenn er 80% der vorgegebenen Renndistanz absolviert hat. Dabei zählen nur vollständige Runden.

§4.3 Strafpunkte / Strafkonto
§4.3.1 Bei Verstößen gegen das Reglement und speziell durch fahrlässiges oder rücksichtsloses Verhalten auf der Rennstrecke kann es zu Erteilung von Strafpunkten durch die Rennkommission kommen. Diese Strafpunkte werden vom Rennergebnis abgezogen.
§4.3.2 Strafpunkte werden im Strafkonto des Fahrers vermerkt. Der aktuelle Stand kann in der Wertung eingesehen werden. Erreicht das Konto eine gewisse Strafpunktanzahl, führt das zu einer Rennsperre. Dabei gelten folgende Regeln:
· Mehr als 15 Punkte auf dem Strafkonto führen zu einer Qualisperre.
· Mehr als 20 Punkte auf dem Strafkonto führen zu einer Rennsperre.
· 2 straffreie Events führen zur Rücksetzung des Strafkontos.
· Eine Nichteilname auf Grund einer Rennsperre reduziert das Strafkonto um 20 Punkte.
· Sonstige Nichteilnahmen (wenn noch keine 21 Punkte erreicht sind) führen zu keiner Veränderung am Strafkonto.
§4.3.3 Tritt ein Fahrer bei einem Event nicht an und hat sich vorher nicht abgemeldet, erhält er 10 Strafpunkte, falls dadurch ein Fahrer von der Warteliste nicht nachrücken kann. Bei Wiederholung erfolgt der Ligaausschluss. Ist eine termingerechte Abmeldung nicht möglich gewesen, ist das glaubhaft bei der Ligaleitung zu begründen.
§4.3.4 Für die im allgemeinen VR-Reglement festgelegten Fehlerpunkte gelten in der Serie folgende Punktbereiche:
0 FlP: kein Fehler/Fahrfehler nach §3.3.1 (4) des allgemeinen VR Reglements
1 FlP: geringfügiger Fehler
2 FlP: deutlicher Fehler
3 FlP: schwerer Fehler
§4.3.5 Für die im allgemeinen VR-Reglement festgelegten Strafstufen (SSt) gelten in der Serie folgende Strafpunkte:
SSt0 (kein Nachteil): 0 SP
SSt1 (Behinderung/Blechschaden): 1 SP
SSt2 (ein Platz Verlust für einen Geschädigten): 2 SP
SSt3 (mehrere Plätze Verlust für einen Geschädigten/Platzverluste für mehrere Geschädigte): 3 SP
§4.3.6 Zusätzlich werden folgende Zeitstrafen unabhängig der Multiplikation auf das Rennergebnis aufaddiert, wenn die Fehlerpunkte>0 sind:
SSt1 (Behinderung/Blechschaden): +1 Strafsekunde
SSt2 (ein Platz Verlust für einen Geschädigten): + 3 Strafsekunden
SSt3 (mehrere Plätze Verlust für einen Geschädigten/Platzverluste für mehrere Geschädigte): +5 Strafsekunden
(Keine zusätzliche Zeitstrafe bei Vergehen gemäß §§3.1; 3.2.2; 3.3.9; 3.3.10 des allgemeinen Reglements)

§4.4 Eventwertung
Die Gesamtwertung eines VRGT3 Events ergibt sich aus den durch die Platzierung erhaltenen Wertungspunkten nach Abzug etwaiger Strafpunkte.

§4.5 Teamwertung
Die Punkte der zwei Fahrer eines Teams des jeweiligen Events fließen in die Teamwertung ein. Es gibt keine Streichresultate in der Teamwertung

§4.6 Gesamtwertung
§4.6.1 Jeder Fahrer hat ein Streichresultat. Das Event, bei dem er die wenigstens Punkte bekommen hat (abzgl. Strafpunkte), wird aus der Gesamtwertung gestrichen. Hat ein Fahrer bei seinem Streichresultat Strafpunkte erhalten, bleiben diese erhalten und werden nach wie vor von der Gesamtpunktzahl abgezogen. Hat ein Fahrer an einem Event nicht teilgenommen, ist das automatisch das Streichresultat.
§4.6.2 Der Fahrer mit der höchsten Gesamtpunktzahl nach Abschluss der Saison ist VRGT3 Meister. Die Gesamtpunkzahl ergibt sich aus der Summe aller erhaltenen Punkte abzüglich der Strafpunkte und abzüglich des Streichresultates. Sollte es zu einem Punktegleichstand bei den Top3 kommen, werden folgende Tie-Breaker in der angegebenen Reihenfolge angewandt:
1. Eventsiege
2. Siege bei einzelnen Rennen
3. Plätze bei Rennen
4. Pole Positions
5. weniger Strafpunkte
§4.6.3 Das Team mit der höchsten Gesamtpunktzahl nach Abschluss der Saison ist VRGT3 Team Meister. In der Teammeisterschaft gibt es keine Streichresultate.

§5 Wiederholungsrennen

§5.1 Bedingung und Termin
Sollte nach einem Rennabbruch gemäß §3.9 eine Durchführung des Events am selben Abend nicht möglich sein, findet ein Wiederholungsrennen direkt am darauffolgenden Sonntag statt. Die Qualifikation wird ebenfalls wiederholt. Sollte die Wiederholung ebenfalls scheitern, wird das komplette ursprüngliche Rennevent nicht gewertet.

§5.2 Teilnahme
Eine Teilnahme am offiziellen Renntermin ist Voraussetzung zur Teilnahme am Wiederholungsrennen. Eine Anwesenheit auf dem Server während der Joinphase am offiziellen Renntermin ist Voraussetzung zur Teilnahmeberechtigung am Wiederholungsrennen. Dieser Punkt entfällt nur bei Totalausfall oder Problemen mit dem Server/Lobby am offiziellen Renntermin während der Joinphase.

§5.3 Nichtteilnahme
Fahrer, die beim Wiederholungsrennen nicht anwesend sind, erhalten keine Punkte. War der Fahrer jedoch beim ursprünglichen Renntermin anwesend, wird das Rennen nicht als Nichteilnahme gemäß § 1.3.2 gewertet.

§6 Erfolgsgewichte

§6.1  Verteilung
§6.1.1 In der VRGT3 kommen Erfolgsgewichte zum Einsatz! Diese werden nicht an die einzelnen Fahrzeugmarken gebunden sein, sondern bauen auf den Erfolg jedes einzelnen Fahrers mit seinem Fahrzeug auf.
§6.1.2 Beim ersten Wertungslauf startet jeder Fahrer mit 0 kg Zusatzgewicht. Nur die Top 3 eines Events werden Gewichte in ihre Fahrzeuge bekommen und diese immer für die nächsten 2 Events der Saison beibehalten. Die maximale Zuladung beträgt in dieser Saison also 40 kg
§6.1.3 Die Erfolgsgewichte werden nach den Platzierungen im Rennen ohne eventuelle Strafpunkte vergeben.

Platzierung Gewicht
1 20 kg
2 10 kg
3 5kg

§7 Abweichungen vom allgemeinen Reglement

§7.1 Tracklimits
§7.1.1
Proteste gegen Vergehen gemäß "Verlassen der Strecke (§3.3.2)" sind nicht möglich, da diese automatisiert Sanktioniert werden.
Ausnahme bilden hierbei:
- Abkürzen ganzer Streckenabschnitte: SSt 2 bis Disqualifikation
- Verlassen der Strecke mit Platzgewinn: SSt 3

SERVER

38/40
virtualracing.org#5 GTC Training A
TrainingBahrain International Circuit - Grand Prix Circuit
0/28
virtualracing.org#35 FAC Server Livetiming ℹ8117
Trainingmelbourne22-melbourne_f1_2022
0/36
Virtualracing.org #2 - VRGT3 - Training
Unbekannte Strecke (9659)