Grundidee

Der Porsche World Cup (PWC) orientiert sich nahe am stärksten Markenpokal der Welt - dem Porsche Carrera Cup. So gibt es pro Veranstaltung zwei Rennen, wobei als Einheitsfahrzeug der 2017er Porsche 911 GT3 Cup zum Einsatz kommt. Zu den am Original angelehnten Charakteristiken kommen einige Abweichungen bzw. Ergänzungen, die auf die Besonderheiten des Sim Racing und insbesondere auf den Rennbetrieb in der VR abgestimmt sind. So wurde die die Punktverteilung dahingehend angepasst, dass jeder Fahrer Punkte erhält, und es wurde eine Teamwertung eingeführt. Außerdem werden Erfolgsgewichte nach jedem Rennen neu zugeordnet, sodass das Feld nicht zu weit auseinander liegt und es für möglichst alle Fahrer zu spannenden Rennen kommt.

Meisterschaft

Die Meisterschaften gehen insgesamt über 8-10 Events, wobei Strecken aus der Verkaufsversion aber auch Add-on Strecken gefahren werden. Die PWC Events finden im Zweiwochenrhythmus jeweils an einem Mittwoch statt. Zu jedem Renntag gibt es ein offizielles Trainingsrennen (jeweils der Mittwoch vor dem Rennen) und gegebenenfalls noch weitere Trainings. Am Ende der Saison werden PWC Meister in der Einzel- und Teamwertung gekrönt.

Event

Ein Wertungslauf des PWC besteht aus einem 25- und einem 35-minütigem Rennen. Der Start zu den Rennen erfolgt stehend um im zweiten Rennen starten die ersten zehn Piloten in umgekehrter Reihenfolge. Gefahren wird bei aufbauendem Griplevel, was heißt, dass sich der Grip von Session zu Session aufbaut.

Der Eventablauf sieht wie folgt aus:

•    19:30 Uhr Freies Training (60 min)
•    20:30 Uhr Qualifying (20 min)
•    20:50 Uhr Rennen 1 (25 min)
•    21:30 Uhr Rennen 2 (35 min)

Renngrid

Ein Renngrid in der PWC besteht aus 30 Fahrern. Sollte es mehr Anmeldungen geben, so kommen diese Fahrer auf die Warteliste und könnten bei Abmeldungen von Stammfahrern entsprechend der Wartelistenposition ins Renngrid aufrutschen.
Ein Ausschluss aus dem Renngrid erfolgt nach 3 entschuldigten bzw. 2 nichtentschuldigten Nichtteilnahmen oder nach freiwilligem Ausstieg. Ein ausgeschiedener Fahrer fällt nicht aus der Wertung, wird aber bei der Grideinteilung nicht mehr berücksichtigt.

Liveries

Im PWC müssen die Fahrer mit einer eigenen Fahrzeuglackierung (Livery) antreten. Diese Livery muss vor dem Rennen über das Portal bereitgestellt werden. Dabei muss sich die Lackierung nach den Vorgaben der Rennleitung richten und bspw. Serienlogo die Starnummer des Fahrers enthalten.

PWC Teams

Neben der Fahrerwertung gibt es beim PWC auch eine Teamwertung. Ein Team besteht dabei aus mindestens 2 und maximal 3 Fahrern, wobei 2 Fahrer pro Event gewertet werden (siehe Wertung). Bei größeren Teams können bzw. müssen Subteams gebildet werden. Ein Teamwechsel eines Fahrers während der Saison ist möglich, Teampunkte werden dabei aber nicht mitgenommen.

Die Wertung

Beim PWC werden Punkte für jedes Rennen und für alle Plätze vergeben. Allerdings müssen mindestens 80% der Siegerdistanz absolviert worden sein, um Punkte zu erhalten.
In die Teamwertung gehen die beiden besten Fahrer eines Teams ein. Dabei muss die Teamzugehörigkeit eines Fahrers bis 19 Uhr am Renntag feststehen (entsprechende Meldung im Forum). Nur dann kann das Ergebnis für die Teamwertung herangezogen werden. Verlässt ein Fahrer ein Team, behält das Team die bis dahin durch diesen Fahrer eingebrachten Punkte. Tritt ein Fahrer während der Saison in ein Team ein, so haben bisher eingefahrene Ergebnisse dieses Fahrers keinen Einfluss auf die bis dahin erzielten Teampunkte.
PWC Meister wird der Fahrer, der am Saisonende die meisten Punkte hat. Dabei wird das schlechteste Ergebnis abgezogen (Streichresultat).
PWC Teammeister wird das Team mit den meisten Punkten. In der Teamwertung gibt es keine Streichresultate.

Teilnahme und weitere Informationen

Die Anmeldung zur PWC erfolgt im Portal über das Dashboard. Zusätzlich sollten sich interessierte Fahrer die Saisonankündigung im PWC-Bereich unseres Forums ansehen.

Kosten

Die PWC ist eine offizielle Serie des VR e.V. Daher ist für die Teilnahme eine Gebühr, der sog. VR-Unkosten-Beitrag zu zahlen, der jedoch erst nach der Zusage eines Startplatzes in der Serie zu zahlen ist. Nähere Informationen dazu gibt es hier. Der direkte Weg zum Zahlungsformular im Forum führt hier entlang.

SERVER

0/40
virtualracing.org #1 GTM
TrainingZandvoort
0/40
virtualracing.org #2 GP3
TrainingHungaroring 2017
0/103
virtualracing.org #3 HisT
TrainingSilverstone GP [1975]
0/40
virtualracing.org #4 ENDU
TrainingSebring [Virtua_LM]
0/40
virtualracing.org #5 FNS
TrainingSonoma Raceway
0/24
virtualracing.org#4 GTC Training Standard
TrainingWatkins Glen International - Boot
0/24
virtualracing.org#4 GTC Cut Detection
unbekanntWatkins Glen International - Boot
0/24
virtualracing.org#5 GTC Training A
TrainingDonington Park - Grand Prix Circuit
0/24
virtualracing.org#6 GTC Training B
TrainingOkayama International Circuit - Grand Prix
0/24
virtualracing.org#7 GTC Training C
TrainingBrands Hatch Circuit - GP
0/30
virtualracing.org#8 PWC Training
TrainingNordschleife - 24 Hours
0/31
virtualracing.org#9 PWC VIP Training
TrainingNordschleife - 24 Hours
0/24
virtualracing.org#11 FAC Fahrzeugtest
TrainingHockenheimring - Grand Prix
0/69
virtualracing.org#12 VRLN Training
TrainingNordschleife - VLN
0/24
virtualracing.org#13 PLM II by raceunion Vorbereitung
TrainingCircuit Paul Ricard - Solution 1C-V2
0/48
virtualracing.org#14 Raceunion VRPLMII Testserver Lauf 2
Trainingunknown - unknown
0/30
virtualracing.org#15 VR24H PreTest
Trainingunknown - unknown
0/50
virtualracing.org#16 VR24H Team-Test
Trainingunknown - unknown
0/36
virtualracing.org #5 - VRGT3
Silverstone Circuit - Grand Prix
0/34
virtualracing.org #7 - VROS - Summer Cup, C-Class 95
Oschersleben - Grand Prix
0/32
virtualracing.org #2
Silverstone Circuit - Grand Prix
/
/
/
/