Grundidee

Die VRGT3C – GT3 Competition (VRGT3C) ist eine Online Meisterschaft der VR und bietet dabei die gewohnt hohen Standards der VR. Die VRGT3C ist für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet.

Es werden die GT3 Boliden von Assetto Corsa Competizione genutzt. Durch die exzellent  implementierte Physik und die von der Simulation geregelte BoP sind enge Zweikämpfe
vorprogrammiert.

Hinzu kommen wechselnde Rennbedingungen, die nicht nur spannende Regenrennen garantieren sondern auch aufzeigen, welcher Fahrer im Dunkeln die Orientierung behält.

 


 

Meisterschaft
Die Meisterschaft - VRGT3C Saison 3 - umfasst insgesamt 5 Events, wobei bei jedem Event 1 Rennen gefahren wird. Die Events finden im monatlichen Rhythmus von August bis November statt. Die Punkte aller Rennen werden zu Eventergebnis zusammengezählt. Am Ende der Saison wird je ein Meisterschaftstitel für den bestplatzierten Fahrer, sowie das bestplatzierte Team vergeben.

 


 

Fahrzeuge

Alle verfügbaren GT3-Fahrzeuge in ACC sind für die Saison wählbar.
 



Benötigte DLCs

Intercontinental GT Pack DLC
2020 GT World Challenge Pack DLC - Nur für Fahrer mit entsprechendem Fahrzeug
 



Eventablauf

Die Events finden in einem vierwöchigen Rhythmus montags statt.

19:00 - Training (60 Minuten)
19:30 - Nicht-verpflichtendes Briefing
20:00 - Qualifikation (25 Minuten)
20:30 - Rennen (90 Minuten)

Das Rennwochenende ist in dieser Saison nun nicht mehr in der Simulation über drei Tage gestreckt, sondern findet an einem Renntag statt. Dadurch sollen drastische Wetterumschwünge zwischen den Sitzungen verhindert werden.
 



Training

Die Server werden am Renntag um 19 Uhr gestartet, ab dort läuft eine 60 minütige Trainingsphase. Die Teilnahme während des Trainings ist nicht verpflichtend, es kann jederzeit über die Session hinweg der Server Betreten und Verlassen werden.

Um 19:30 Uhr wird ein freiwilliges Briefing angeboten, Fahrer sind nicht verpflichtet an diesem teilzunehmen. In diesem werden die wichtigsten Eckpunkte des Laufes durchgegangen.
 



Qualifikation

Die Qualifikation läuft über 25 Minuten. In der Session herrscht ESC-Verbot
 



Rennen

Das Renndauer beträgt 90 Minuten. Dieses startet durch eine von ACC gesteuerte Einführungsrunde. Während des Rennens muss innerhalb des Boxenstoppfensters von Rennminute 25 bis 65 ein Stopp absolviert werden. Das Nachtanken ist verpflichtend, alle weiteren Optionen bei Stopp sind frei wählbar.
 



Gridaufteilung

Ein Grid besteht aus maximal 45 Fahrern. Bei einer ausreichenden Zahl von Anmeldungen werden weitere Grids mit identischer maximalen Fahreranzahl gebildet. In einer Preseason wird die Aufteilung der Grids ausgefahren, hierbei wird nach Rundenzeit sortiert.

Die letzten sieben des Endresultat eines Laufes steigen für den nächsten Lauf in das darunterliegende Grid ab, die besten sieben des darunterliegenden Grids steigen auf. Fahrer, welche eine normale Abmeldung für den Lauf getätigt haben oder das Rennen (unentschuldigt) nicht angetreten haben werden für den Abstieg bevorzugt.

Provisionals

Jeder Fahrer hat für die Saison eine verfügbare Provisional. Diese ermöglicht eine Nichtteilnahme am Event ohne danach in das darunterliegende Grid abzusteigen. Für jeden Lauf können maximal 10 Provisionals pro Grid verwendet werden.

Unentschuldigte Nichtteilnahme

Sollte ein Fahrer während eines Laufes unentschuldigt gefehlt haben, so besteht für diesen die Möglichkeit sich bei den Organisatoren zu melden und das Fehlen glaubhaft begründen. Diese Möglichkeit besteht innerhalb von 48 Stunden nach Eventstart (20 Uhr). Die Entscheidung der Annahme der Entschuldigung liegt in den Händen der Organisatoren.
 



Preseason

Die Preseason läuft vom 25.07.2021 20 Uhr bis zum 01.08.2021 20 Uhr und findet auf dem Nürburgring statt. Es zählen nur die Zeiten mit dem Fahrzeug welches für die Saison gewählt wurde. Es darf jedoch mit beliebig vielen Fahrzeugen auf den Preseason Server gefahren werden.

Für die Preseason stehen über die gesamte Dauer zwei Server bereit.
 



Wetterdaten

Für den jeweiligen Lauf wird sich an den Wetterdaten des Vorjahres orientiert. Die Wetterdaten werden dabei den Archiv auf Timeanddate.de entnommen auf Basis des Kalendertages auf das Jahr 2020 datiert. Die genauen Einstellungen für jedes Rennen werden in der jeweiligen Eventankündigung kommuniziert.
 



Lackierungen und Startnummern

In der VR GT3C müssen die Fahrer mit einer eigenen Fahrzeuglackierung (Livery) antreten. Diese Livery in Form eines json-Files muss vor dem Rennen über das Portal bereitgestellt werden. Dabei muss sich die Lackierung nach den Vorgaben von Assetto Corsa Competizione und der Rennleitung richten.

Es sind nur Lackierungen aus dem Ingame-Editor einreichbar, Custom-Skins durch Bildbearbeitungsprogramme sind aus rechtlichen Gründen nicht einreichbar.

Startnummern können im dazugehörigen Thread hier im Forum gewählt werden. Die Nummern 1-10 sind für die Meisterschaftsplatzierten aus dem letzten Jahr reserviert, welche diese Nummern jedoch nicht wählen müssen.
 



Teammeldungen

Neben der Fahrerwertung hat die VR GT3C auch eine Teamwertung. Ein Team besteht dabei aus mindestens 2 jedoch maximal 3 Fahrern. Bei größeren Teams können bzw. müssen Subteams gebildet werden. Geht ein Team mit 3 Fahrern in die Saison, zählen für die Teamwertung nur die Ergebnisse der zwei bestplatzierten Teamfahrern. Ein Teamwechsel eines Fahrers während der Saison ist möglich, Teampunkte werden dabei aber nicht mitgenommen.
 



Fahrzeugwechsel

Während der Saison ist kein Fahrzeugwechsel gestattet. Der Fahrzeugwechsel ist bis zum Ende der Preseason ist möglich, jedoch zählen nur die Zeiten, welche mit dem gewählten Fahrzeug erfahren wurden.
 



Wertung

Bei der VR GT3C werden Punkte für jedes Rennen vergeben. Die Fahrer von 1. bis zum 45. Platz erhalten Punkte. Um Punkte zu erhalten, müssen jedoch min. 80% der Renndistanz absolviert worden sein. Die Eventergebnisse werden zum Saisonergebnis zusammengezählt. Am Ende der Saison gibt es einen VR GT3C Meister in der Einzelwertung und in der Teamwertung.
Die Teamzugehörigkeit eines Fahrers muss bis 19 Uhr am Renntag feststehen (entsprechende Meldung im Forum). Nur dann kann das Ergebnis für die Teamwertung herangezogen werden. Verlässt ein Fahrer ein Team, behält das Team die bis dahin durch diesen Fahrer eingebrachten Punkte.
Tritt ein Fahrer in der Saison in ein Team ein, so haben bisher eingefahrene Ergebnisse dieses Fahrers keinen Einfluss auf die bis dahin erzielten Teampunkte. In der Teamwertung werden keine Streichresultate berücksichtigt.
Die Punkteverteilung ist dem Reglement zu entnehmen.
 



Anmeldung

Die Anmeldung für die Saison erfolgt in zwei Schritten:

(1) Wildcard-Anmeldung
Fahrer mit einer Wildcard aus der letzten Saison (mindestens vier absolvierte Rennen; die vollständige Liste ist dem dazugehörigen Thread entnehmbar) können sich ab dem 18.07. 20 Uhr im dazugehörigen Thread melden und ihre Teilnahme für die Saison bestätigen. Ab diesem Zeitpunkt können von den Piloten mit einer Wildcard ebenfalls Startnummer und Teammeldungen getätigt werden. Die Meldung muss durch eine Meldung nach Öffnung der Anmeldung im Portal (25.07; 20 Uhr) bestätigt werden. Die Anmeldung eines Wildcard-Piloten wird immer zeitlich bevorzugt zu den normalen Anmeldung gesehen.

(2) Normale Anmeldung
Piloten, die keine Wildcard erhalten haben bzw. nicht in der letzten Saison gestartet sind können sich ab dem 25.07 um 20 Uhr anmelden. Dies erfolgt über das Portal. Ab diesem Zeitpunkt dürfen die Piloten nach ihrer Anmeldung Startnummer sowie Teamanmeldung im jeweiligen Thread tätigen.
 



Finalrennen

Die reguläre Saison beinhaltet 5 Rennen. Daraufhin findet ein Finalevent am 13.11.2021 statt.

Qualifiziert haben sich hierfür zunächst die Top 25 aus der GT3C und die Top 25 aus der GT4C. Die Piloten aus beiden Serien starten zum Finalevent zusammen in einem Multiclassrennen. Dieses Rennen ist außerhalb der Saisonwertung, jedoch werden die Gewinner der beiden Klassen/Serien innerhalb des Rennens extra zelebriert.

Das Fahrzeug ist im Finalrennen identisch zu dem gewählten Fahrzeug innerhalb der Saison.

Es wird sich offen gehalten, die weiteren Positionen aus den Serien (26-50, usw.) zusammen in einem zweiten Grid starten zu lassen.

Sollten Piloten in beiden Serien unterwegs sein, so startet der Pilot in der Serie, in welcher er die höhere Positionierung belegt.
 



Kosten

Für Teilnahme an Serien des Virtual Racing e.V.´s ist die Bezahlung des (Halb-)Jahresbetrags. Für die Serie ist somit die Bezahlung von mindestens der VR-Pauschale für das zweite Halbjahr zu tätigen.

SERVER

0/34
Simracing Unternehmer Meisterschaft - SUM - Training - Mugello
TrainingAutodromo Internazionale del Mugello - International Circuit
0/32
virtualracing.org#4 GTC Training Standard
TrainingWatkins Glen International - Boot
0/36
virtualracing.org#5 GTC Training A
TrainingWatkins Glen International - Boot
2/33
virtualracing.org#6 GTC Training B
TrainingWatkins Glen International - Boot
0/33
virtualracing.org#7 GTC Training C
TrainingWatkins Glen International - Boot
0/32
virtualracing.org#11 FAC VIP Training
TrainingHungaroring - Grand Prix
0/60
virtualracing.org#12 VRLN VR1 VR4H Training
TrainingNordschleife - VLN
0/70
virtualracing.org#13 VRLN VR3T Training
TrainingNordschleife - VLN
0/58
virtualracing.org#14 VRLN VR2GT VR5C Training
TrainingNordschleife - VLN
0/30
virtualracing.org#18 FAC Training
TrainingHungaroring - Grand Prix
0/24
virtualracing.org#30 ALT Training
Trainingunknown - unknown
0/21
virtualracing.org#31 SDC Training
Trainingunknown - unknown
0/25
virtualracing.org#32 ALTER TargaFlorio
Trainingunknown - unknown
0/32
virtualracing.org#33 GTC Starttest
TrainingWatkins Glen International - Boot