Menü

Termine

VR ICS Runde 2 oder die Leiden des jungen Marcus J.

24. August 2010

GMA Indycar Series

Von: GR

Es hätte der Abend von Marcus Jirak werden sollen. Nach dem Auftaktsieg in Mid-Ohio sollte der Vorsprung ausgebaut werden. Aber es kam alles ganz anders und der Teamkollege und amtierender Star Mazda Champion André Böttcher sicherste sich den Sieg und damit auch die Meisterschaftsführung.

Anfangs lief noch alles nach Plan. Jirak sicherte sich mit einer 1:22.202 und damit 2 satten Zehnteln Vorsprung vor seinem Teamkollegen und härtesten Konkurrenten Böttcher die Poleposition. Der nachfolgende Rennstart lief dann auch noch nach Plan und Jirak blieb in Führung. Laut eigener Einschätzung vor dem Rennen wäre das genau der Schlüssel zum Erfolg gewesen, wenn dann nicht in Runde 4 der Technikteufel zugeschlagen hätte und Jirak somit aus dem Rennen riss.

Den Rest könnte man dann wohl eher als geruhsamen Abend für Böttcher bezeichnen. Kontinuierlich baute er seine Führung gegenüber Markus Gunzelmann aus. Im Schnitt nahm Böttcher seinem Verfolger eine knappe Sekunde pro Runde ab. Gunzelmann seinerseits konnte aber auch recht unbeschwert fahren und sein zweiter Platz war nie wirklich in Gefahr. Dritter auf dem Treppchen konnte Philip Ellis bei seinem VR ICS Debüt werden.

Für die Meisterschaft bedeutet das, dass Böttcher mit 31 Punkten Vorsprung die Meisterschaft anführt und auch dann kommt noch nicht Jirak sondern erst mal Gabriel Fürstner. Jirak liegt allerdings nur 3 Punkte hinter diesem und kann sich derzeit damit trösten, dass es ja ein Streichresultat gibt und dass Böttcher laut eigenen Aussagen, Ovale nicht als seine Domäne bezeichnet und davon stehen immerhin 2 im Kalender.

Bedingt durch den Ausfall von Jirak konnte das Team SimRacing Equipment seinen nahezu deklassierenden Sieg von Mid-Ohio nicht wiederholen. Diesen holten sich die Piloten vom Team Race-Star ConverTTable, Markus Gunzelmann  undMario Kelterbaum. Böttchers 51 Punkte  allein reichen schon für Platz 2 in der Teamwertungund sorgen dafür, dass der Vorsprung auf die Verfolger von RS Racing noch größer wird. Die fleißigen Punktesammler René Beitz und Lars Kimmes holten zwar 42 Punkte und damit Eventplatz 3 und sind damit immer noch Verfolger Nummer 1, aber der Rückstand auf das dynamische Duo ist nach Zandvoort auf 56 Punkte gewachsen.

Nach Europa geht es jetzt rüber nach Australien auf den Kurs von Phillip Island, bevor es dann zurück in die Staaten auf das erste Oval der Saison geht.


iRacing Road: News

Böttcher mit dem Teamtitel auf dem Weg zur Fahrermeisterschaft - Die ICS in Silverstone - 16. November 2010

GMA Indycar Series

Am gestrigen Montag gastierte die GMA IndyCar Series zum 2. Mal in der laufenden Saison in Europa. War es letztes mal noch der hüglige und enge Kurs von Zandvoort, so stand diesmal der großzügige und ebene Kurs von Silverstone auf dem Programm. Am besten kam auf dieser sonst Formel 1 Rennen beherbergenden Strecke Martin Macjon zurecht, der sich den Sieg vor seinem Teamkollegen André Böttcher holte.

mehr…
 

Die Schlacht von Michigan – die GMA ICS geht ins Oval - 2. November 2010

GMA Indycar Series

Am gestrigen Montag ging die GMA mit der IndyCar Series das zweite Mal in dieser Saison in ein Oval. Und auch wenn Michigan im Gegensatz zu Richmond ein Superspeedway ist, der eigentlich einfacher zu fahren sein sollte, war die Ausfallquote ähnlich hoch. Aber neben viel Ausfällen gab es auch einen strahlenden Sieger und das war erneut André Böttcher, der damit wiederholt seine Titelambitionen unterstrich.

mehr…
 

GMA Farbenlehre oder die ICS ind Watkins Glen - 20. October 2010

GMA Indycar Series

In der GMA können auch Autos gewinnen, die nicht im orange-schwarzen Look der SRE Crew daherkommen. Zum zweiten Mal ist das in Watkins Glen, dem 6.Lauf der GMA Indycar Series, Philip Ellis mit seinem grün-weißem Gefährt gelungen. Nach Richmond feierte er seinen zweiten Saisonsieg und ist jetzt auch in der Meisterschaft, wenn man die Streicher bereits berücksichtig, ganz dicht dran.

mehr…
 

GMA SMC Runde 6 - Berg- und Talfahrt in Kanada - 17. October 2010

German Motorsports Association, GMA Star Mazda Championship

Das 6. Rennen der Star Mazda Championship fand nahe der kanadischen Kleinstadt Bowmanville auf der achtmaligen Formel 1 Rennstrecke Mosport statt. Diese ist zwar mit 4 Kilometern kurz, aber durch große Höhenunterschiede und mehrere Kurven die man blind anfahren muss sehr schwierig.

mehr…
 

GMA Star Mazda Championchip Runde 4 und 5 - 7. October 2010

German Motorsports Association, GMA Star Mazda Championship

In den ersten drei Runden der GMA Star Mazda Meisterschaft war immer ein Mitglied des Team "Simracing Equipment" auf dem Treppchen zu finden. Dies resultierte in einer haushohen Führung des Teams in der Meisterschaft. Auch in der Einzelwertung sind Marcus Jirak und Martin Macjon ganz oben in der Tabelle zu finden.

mehr…
 

News 26 bis 30 von 77

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >