Menü

Nächste Rennen

 

Termine

Böttcher mit dem Teamtitel auf dem Weg zur Fahrermeisterschaft - Die ICS in Silverstone

16. November 2010

GMA Indycar Series

Von: GR

Am gestrigen Montag gastierte die GMA IndyCar Series zum 2. Mal in der laufenden Saison in Europa. War es letztes mal noch der hüglige und enge Kurs von Zandvoort, so stand diesmal der großzügige und ebene Kurs von Silverstone auf dem Programm. Am besten kam auf dieser sonst Formel 1 Rennen beherbergenden Strecke Martin Macjon zurecht, der sich den Sieg vor seinem Teamkollegen André Böttcher holte.

Am Anfang des Abends sah das Bild noch umgekehrt aus. André Böttcher setze sich mit einer 1:30.589 knappe zwei Zehntel vor Martin Macjon auf die Pole Position. Allerdings konnte der bereits in Runde 1 diese Reihenfolge drehen, was an dem sonst in der ICS nicht üblichen stehenden Start lag, den Böttcher nicht optimal erwischte.

Noch schlechter kam allerdings der dritte SRE Pilot im Bunde mit dieser Startart zurecht. Mit zu viel Wheelspin startend kollidierte Marcus Jirak gleich zu Beginn mit der Boxenmauer und musste früh zu einem Boxenstopp rein. Zwar kämpfte sich Jirak hinterher wieder auf Platz 4 vor, aber ob es trotz dieses Patzers dennoch für mehr als Platz 3 gereicht hätte, ist eher fraglich, denn sowohl Böttcher als auch Macjon haben schnellere beste Rennrunde aufzuweisen.

So verliert Jirak weiter Boden im Kampf um den Titel. Bei 8 von 10 Rennen ist es durchaus legitim schon einmal beide Streicher in die Rechnung einzubeziehen und in dieser Konstellation hat Böttcher nun schon 21 Punkte Vorsprung. Rechnerisch ist der Zug allerdings noch nicht abgefahren.

Allerdings ist auch ganz klar, dass außer diesen beiden keiner den Titel holen wird. Philip Ellis, der zuletzt durch einige gute Ergebnisse durchaus noch in Reichweite lag, hat sich durch seine Abwesenheit quasi selber aus dem Titelrennen katapultiert. Markus Gunzelmann ist mit jetzt 69 Punkten auch schon zu weit weg, um mit der Titelvergabe etwas zu tun zu haben. Vielmehr muss er noch einen Blick über die Schulter werfen, wenn er den 3. Platz sichern will. Sowohl René Beitz als auch Florian Kirchhofer haben durchaus noch Chancen auf den Titel "Best of the rest".

Da Böttcher und Jirak in der Teamwertung zusammen ein Team stellen, sind die Messen hier längst gesungen. Beeindruckend ist eher die Rasanz, mit der der Abstand zum Rest der Teams wächst. 249 Punkte Vorsprung sind es inzwischen, womit dann auch amtlich ist, dass der Teamtitel damit an SimRacing Equipment geht. Interessant ist hier wie bei den Fahrern die Frage nach dem besten Team in der Ohne-SRE-Wertung beantwortet wird. Da gab es durch den Totalaussetzer von RS Racing in Michigan und das eher durchwachsene Silverstone Ergebnis einen Wechsel. Race-Star ConverTTable hat jetzt hier knapp die Nase vor Hot Pursuit Motorsports, Happy Children Racing und eben RS Racing. Alle 4 Teams trennen allerdings nur 11 Punkte, so dass es hier für die letzten beiden Rennen einen ganz heißen Kampf geben wird.


iRacing Road: News

Hiddel feiert ersten Sieg - Die GTS in Road America - 25. May 2011

iRacing GT Series

Nach dem doch eher engen Kurs des Barber Motorspport Parks gastierte die GMA GTS am vergangenen Montag auf dem sehr weitläufigen und schnellen Kurs von Road America. Und das zweite Mal in der Saison hieß der Sieger bei den Mustangs nicht Marcus Jirak. Dieses Mal konnte diese Position René Hiddel übernehmen.

mehr…
 

Bötcher schlägt zurück und Jirak muss das erste Mal schwitzen – Die GTS in Daytona - 13. April 2011

iRacing GT Series

Mit Daytona, eine Strecke die für einen der Langstreckenklassiker schlechthin steht, fand am Montag einer der beiden Saisonhöhepunkte der aktuellen GTS Saison statt. Anstatt der üblichen 90 Minuten standen hier 2 Stunden Rennzeit auf dem Programm. Bei den Corvettes konnte Böttcher nach Sebring das zweite Mal gewinnen und die Siegesserie von Macjon unterbrechen. Bei den Mustangs hielt hingegen Jiraks Serie, allerdings musste Jirak sich das erste…

mehr…
 

Lohse feiert Saisonbestleistung - Die GMA GTS in Road Atlanta - 30. March 2011

iRacing GT Series

Sebastian Lohse vom Team SF-Motorsport feierte in Road Atlanta mit Platz 2 bei den Corvettes und Platz 3 in der Eventgesamtwertung sein bisher bestes Saisonergebnis. In der Fahrerwertung bringt ihn das auf P8 bzw. P6, wenn man den Streicher schon beachtet, nach vorne.

mehr…
 

Die offenen SRE Meisterschaften in VIR - 16. March 2011

iRacing GT Series

Aus welchem Team die Sieger eines GMA GTS Rennens kommen, ist ja schon fast keine Frage mehr. Eigentlich geht es nur noch darum, welche Fahrer aus dem Hause Simracing Equipment die Maximalpunktzahl von einem Event mitnehmen. Diesmal waren es Martin Macjon und Marcus Jirak, die auch noch dem selben Subteam angehören.

mehr…
 

3 x Sebring = 3 x Böttcher – Die GMA GTS in Florida - 1. March 2011

iRacing GT Series

Es war der dritte Start von André Böttcher im Rahmen eines GMA Rennens auf der holprigen Flugplatzstrecke von Sebring. Jedes Mal ist er mit einem anderen Fahrzeug angetreten und jedes Mal hat er gewonnen, so auch gestern mit seiner Corvette C6R. Bei den Mustangs war es Marcus Jirak, der die Konkurrenz dominierte.

mehr…
 

News 16 bis 20 von 76

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >